Job war der angesehenste Mann des Ostens. Doch den größten Teil seiner Zeit verbringt er in der Bibelerzählung auf einem Misthaufen, in lebhafte Diskussionen mit seinen fundamentalistischen Freunden verwickelt. Er wird ausgebuht und es wird mit Fingern auf ihn gezeigt, aber er bleibt seiner eigenen freien Meinung treu und bleibt standhaft. Freiheit ist das kostbarste Gut, das der Mensch im Leben besitzt. Die Serie von 14 Gemälden wurde 1990 in Frankfurt unter dem Titel ‚Das Bilderbuch verlässt das Kinderzimmer' gezeigt.

Die Serie zum Thema 'Job' ist noch nicht veröffentlicht.